Bundestagsabgeordneter Jan Korte informiert sich an der Helme Talsperre

16.06.2019

Am Donnerstag den 06. Juni  weilte der erste parlamentarische Geschäftsführer der Linksfraktion im Deutschen Bundestag und passionierte Angler aus Sachsen-Anhalt zu einem Arbeitsbesuch an der Talsperre Kelbra.

Gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern der Linken aus dem Landkreis, wollten sich die Politiker aus Sicht des Kreisanglervereins Sangerhausen über die Umsetzung der NATURA 2000 Landesverordnung und daraus resultierender Konsequenzen für die Angler vor Ort informieren.

Der Vorsitzende und der Geschäftsführer unseres Vereines konnten den Gästen sowohl vom Vogelbeobachtungsturm an der Süd-Ost Seite der TS,  als auch beim Spaziergang auf  der Staumauer anschaulich die Lage erklären und auf die vielen Widersprüche aus Sicht der Angler aufmerksam machen.

Mit Verwunderung  wurden dabei die Absichtserklärungen der Umweltministerin vernommen, die Angelfischerei trotz gültigen Pachtvertrages auslaufen zu lassen. Auch die Festschreibung einer gesonderten Beantragung der motorfreien Bootsbenutzung für Angler, im Gegensatz  zur antragsfreien Nutzung  aller anderen Gäste in der verabschiedeten Landesverordnung, sorgten beim vor Ort Termin für viele Nachfragen.

Übereinstimmend wurde aus Sicht der Bundes- und Kommunalpolitiker das Engagement der Angler im Naturschutz gewürdigt und die unverzichtbare Rolle der Angler als Fachpfleger der Fische und Gewässer hervorgehoben. Für den offenen und konstruktiven Dialog  wurde gedankt.   GJ

 

 

Foto: Jan Korte MdB weilte an der Helme-Talsperre