Presseinformation des Talsperrenbetriebes Sachsen-Anhalt

07.12.2020

TS Kelbra - Nebenhelme

 

Die um den Dauerstau der Talsperre Kelbra herumführende Nebenhelme ist für die aquatische Durchgängigkeit der Helme insgesamt von entscheidender Bedeutung.

 

Dem wurde durch den Bau der Fischaufstiegsanlage am Verteilerwehr Auleben und durch die angepasste Mengenaufteilung des Talsperrenzuflusses bereits Rechnung getragen.

 

Eine weitere Aufwertung der Nebenhelme erfolgt durch die vom Talsperrenbetrieb jetzt in Auftrag gegebene Baumaßnahme.

 

Durch den Einbau von Buhnen wird erreicht, dass sich zukünftig die bisher gleichartigen Verhältnisse ändern und sich unterschiedliche Wassertiefen und unterschiedliche Fließgeschwindigkeiten einstellen. Damit wird erreicht, dass sich bisher nicht vorhandene, unterschiedliche Gewässerstrukturen ausbilden, die sich positiv auf Tiere und Pflanzen auswirken.

Da die Nebenhelme ein künstlich angelegter Fließgewässerabschnitt mit sehr gleichförmiger Ausbildung ist, fehlen dort bisher die typischen Leitstrukturen und gewässeraufwertenden Elemente. Das wird sich zukünftig ändern.

 

Die Maßnahme wird aus dem Artensofortprogramm des Landes Sachsen-Anhalt gefördert.

 

Im Auftrag der Geschäftsführung

Beatrice Hasler; Assistentin der Geschäftsführung –Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 03944 942-230 Email:

 

 

Foto: G. Jarosz-Archiv, Nebenhelme auch als Sielgraben bezeichnet