Traditionelles Kinder- und Jugendangeln des KAV

27.04.2019

Roßla, den 27. April 2019

Am Sonnabend hatte der KAV zum traditionellen Kinder- und Jugendangeln an das Vereinsgewässer in Roßla eingeladen. Während am Vorabend lang ersehnter Regen der Natur noch einen extra Schluck verschaffte, grüßte der Morgen mit blauem Himmel und sattem Grün.

 

So gesehen fehlte nur noch das Glück des Simon- Petrus, welches unserem Gruß, Petri Heil als Vorlage diente. Als fest im Veranstaltungskalender des KAV etablierter, alljährlicher wiederkehrender Höhepunkt, hat der Kreisverein damit ein Forum geschaffen, welches den Blick junger Angelfischer über das Vereinsgewässer hinaus weitet.

 

Dass eine Nominierung beliebt ist, zeigen die Vereine, die seit Jahren dieses Angebot nutzen und nicht alle Teilnahmewünsche erfüllen können. Anderer Vereine haben noch Reserven, die es gilt im Sinn einer abwechslungsreichen Jugendarbeit zu entwickeln.

Kurz vor dem Hauptstart am 01. Mai mit Beginn der Hechtsaison, war also das Treffen der Jugend ein überaus willkommener Anlass, um im Kreise Gleichgesinnter sich über Angelgerät und Montagen, Köder und Neuanschaffungen, Angelerlebnisse und Erfahrungen auszutauschen und Pläne für die verbleibenden und kommenden Ferientage zu schmieden.

 

Beim Blick auf den Teilnehmerkreis, der aus sieben Mitgliedsvereinen angereisten Jungangler und Betreuer wird schnell klar, dass Angelfischerei mehr Facetten hat, als man gemeinhin glaubt. Die deutlich zu spürende Anspannung der Teilnehmer und das Engagement der Betreuer, ihre Schützlinge zum Fangerfolg zu führen zeigt, dass Angelfischerei ein Passion ist, welche von Kindesbeinen an bis ins hohe Alter trägt. Das können nur wenige Hobbys für sich bei den Vorzügen verbuchen. Und diese generationsübergreifende Bindung ist auch ein Aspekt, der bei der gesellschaftlichen Beurteilung nicht gering geschätzt werden sollte.

 

Während bei der Begrüßung durch den Vorsitzenden des KAV noch einmal die enge Verbindung zwischen Artenschutz und Artennutz in unseren Vereinen herausgearbeitet wurde, gab es auch deutliche Worte zu Versuchen, die Angelfischerei als uraltes Kulturgut einzuschränken. Nach weiteren organisatorischen Hinweise hieß es dann: „Leinen los“.

Animiert von den ersten wärmenden Sonnenstrahlen, die wohl auch die Fische zum Anbiss verführten, gelang es etliche Fische vorsichtig zu landen und weidmännisch zu versorgen. Diese werden wohl mehrfach für Freude sorgen. Zum einen in der Erinnerung an den glücklichen Fang und zum anderen, nach vorzüglicher Zubereitung auf dem Gaumen.

 

Der KAV bedankt sich bei Danny Siefke und seinen Mitstreitern vom Ortsverein Roßla für die hervorragende Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltung und bei allen Vereinen für die gute Betreuung der Teilnehmer.

Zum Abschluss der Veranstaltung erhielten alle Teilnehmer vom KAV ein kleines Erinnerungsgeschenk, als Anreiz für eine weiterhin aktive Vereinsarbeit. Fotos und Text: GJ

 

 

 

Foto: KAV begrüßt alle Teilnehmer mit einem herzlichen Petri Heil.

Fotoserien zu der Meldung


Traditionelles Kinder- und Jugendangeln des KAV (27.04.2019)

würdiger Saisonauftakt beim KAV